Tag 4: Komiza/Vis – Vinogradišće/Sv. Klement
11. Oktober 2017
Tag 6: Vela Luka – Sv. Klement
13. Oktober 2017

Tag 5: Vinogradišće – Vela Luka/Korčula

Sehr früh am Morgen machte sich Martin der 2. auf, um eine weitere Insel zu erkunden. Dazu benutzte er nicht das Dinghy, wie vielleicht jetzt einige denken werden, sondern er schwamm wie Flipper auf und davon zu der Insel die man im Bildhintergrund erkennen kann. Ganz überglücklich kehrte er nach einiger Zeit zurück, obwohl er auf dem Rückweg gegen eine starke Strömung ankämpfen musste.
Catrin, unsere gute Seele an Bord und “der Jüngste” (Jens) versorgten uns wieder mal mit einem kräftigen Frühstück, das bei allen erst am Abend ein Hungergefühl aufkommen ließ, mit Ausnahme von Martin der 1.! Die, die ihn kennen, verstehen was ich meine.

Unsere Route verlief am Morgen nach einer kleinen Hafenrundfahrt in Hvar Stadt zunächst nach Sv. Nedjelja an der Südküste der Insel. Ein kleiner Landgang zu einem malerischen Aussichtspunkt war für mich das Tages-Highlight, das von allen sehr ausgiebig abgelichtet wurde.

Leider war der Wind so schwach, dass wir den SE-Kurs nach Vela Luka auf Korčula unter Maschine laufen mussten. Im Zielhafen angekommen ging der Ärger auch schon gleich los. Nachdem wir den Liegeplatz mit 47,00 € bezahlt hatten, wollten wir den Landanschluss mit Strom und Wasser auch nutzen. Der zusätzliche Preis 25,00 € ließ mich in Schockstarre verfallen und wir entfernten sofort den Stromanschluss. Nun forderte die Dame plötzlich 4,50 € für die Müllentsorgung, die nach ihren Worten obligatorisch sind.
Da wir keinen Müll entsorgen wollten, sah ich es nicht ein, diesen Betrag noch zusätzlich zu den Liegeplatzgebühren zu bezahlen und damit kamen wir auch durch.

Am Abend blieb die Bordküche kalt. In einem Gartenrestaurant in 2. Reihe bestellte sich ein jeder den Grillteller mir kroatischen Fleischspezialitäten. Zurück an Bord hatte ich persönlich noch ein besonderes Erlebnis. Jörg, Organisator für’s Rudelsingen, hat als erster Mensch in meinem Leben meine gesangliche Begabung erkannt und so haben wir im kleinen Kreis noch einige alte deutsche Schlager zum Besten gegeben. „Der Junge mit der Mundharmonika…..“

Beste Grüße aus Vela Luka

Hajo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login