4. Tag: Von Šešula nach Komiza/Vis
23. Oktober 2019
6. Tag: Von Šešula nach Skradin
25. Oktober 2019

5. Tag: Von Vis zurück nach Šešula

Nach einer ruhigen Nacht in der Mamma Mia Bucht richtet die mittlerweile eingespielte Crew das gewohnt reichhaltige Frühstück an. Noch ein letztes Mal den tollen Anblick genießen und dann wird abgelegt Richtung Maslinica. 

Die See ist spiegelglatt, sodass wir nach einigen Stunden ruhiger Fahrt in Maslinica an Hajo’s bevorzugtem Liegeplatz mitten in dem malerischen Badeort anlegen. 

Der Crew wird Landgang gegeben und fast alle wollen baden gehen. Wir haben am Strand direkt um die Ecke noch keinen Fuß im Wasser, als ein „Touridampfer“ einläuft und unter lautem Signalhorn seinen/unseren Liegeplatz verlangt. Die Crew packt ihre sieben Sachen und es geht im Laufschritt zurück an Bord zum gekonnten Ablegemanöver. Schade, wir müssen zwei Besatzungsmitglieder zurücklassen:

Claudia traut am Strand ihren Augen nicht, als die Fee um die Ecke kommt und eine Wende fährt, um Kurs Richtung Šešula, der Nachbarbucht, zu setzen.

Andreas kriegt von alldem nichts mit und ist zunächst nicht erreichbar.

In einer kleinen Bucht ankern wir und das Baden wird im 22°C warmen, kristallklaren Wasser nachgeholt.

Wir beschließen, bei der Konoba Šešula zu fragen, ob wir noch eine Nacht an der hauseigenen Boje liegen können und dürfen kostenfrei festmachen – An dieser Stelle vielen Dank.

Mit dem Dinghy schließen unsere beiden jüngsten Crewmitglieder die Lücke zwischen Land und Boot und es entsteht reger Fährverkehr – Andreas und Claudia finden uns schließlich am altbekannten Liegeplatz.

Zum Abschluss des Abends lädt uns ein Freund Hajo’s in sein Haus zum Grillen ein. Wir genießen gutes Essen, kühles Bier, hervorragenden Wein und natürlich den fantastischen Ausblick über die Bucht – Vielen Dank Tommy, Evelyn, Berry und Lucy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login