Tag 2: Trogir – Veli Drevenik – Maslinica/Šolta
16. Oktober 2017
Tag 4: Hvar Stadthafen – Korčula ACI Marina
18. Oktober 2017

Tag 3: Maslinica/Šolta – Hvar

Bereits am Vorabend informierte mich Stephan darüber, dass die Toilette auf der Steuerbordseite achtern nicht mehr abpumpt. Schöne Sch…. dachte ich mir. Nach dem Frühstück unterstützte mich Christian tatkräftig bei der Fehlersuche. Die Gummihandschuhe von Daniel haben dabei meine Stimmung nur minimal erhöht.
Hauptursache Nummer 1: Papier in der Pumpe. Dies war aber nicht der Fall, wie es sich nach dem Ausbau der Pumpe feststellte. Fehlerquelle Nummer 2: Verstopfung des ansteigenden Schlauches zum Schwarzwassertank. Um diesen auszubauen, muss zuerst in der Dusche die verschraubte und mit Silikon abgedichtete Seitenwand entfernt werden. Danach kommt man an die obere Verschraubung.
Nachdem der Schlauch gereinigt war, wurde er wieder eingebaut. Der anschließenden Testlauf der Bordtoilette verlief sehr erfolgreich. Und von wem? Das wollt Ihr natürlich gerne wissen. Ha Ha!!!
Stephan hatte zwischenzeitlich das Ablegen vorbereitet und so liefen wir die erste Stunde unter Maschine Richtung Hvar. Beim Erreichen von 8-10 kn Windgeschwindigkeit setzten wir dann die Segel. Im Kanal zwischen Hvar und Sv. Klement fielen wir wegen des W-Windes ab auf Vorwindkurs mit der Segelstellung „Schmetterling“. Christian hat dies übrigens ganz hervorragend auf Bildern festgehalten.
Die Marineros, die in den Häfen meist immer schon bereitstehen, um das Anlegen zu unterstützen, waren allerdings anderweitig beschäftigt. Eine manövrierunfähige Segelyacht musste zuerst von der Kaimauer an einer Boje geschleppt werden, danach erst kamen wir an die Reihe. Das ausgezeichnete Anlegemanöver wurde natürlich nach Seemannsbrauch mit einem „Anlegeschluck“ gewürdigt. Der Grund für das gelungene Anlegemanöver am Hafenkai? Wie haben doch unseren Kai an Bord, der Spezialist für jede Art von Kaimauer 😉
Fotografieren und fotografiert werden war danach angesagt. Das Abendessen bei milder Außentemperatur auf einer überdachten Terrasse rundete den 3. Tag ab.

Viele Grüße aus Hvar

Hajo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login